Die Pfarrkirche St. Agnes wird gerne als alt-ehrwürdige Pfarrkirche bezeichnet. Sie war früher ein Franziskaner-Observanten-Kloster. Der heutige Bau stammt aus dem Jahr 1947 - 1953,  der Vorgängerbau fiel einem Bombenhagel im Dezember 1944 zum Opfer. Die erste Kirche an dieser Stelle (eine Burgkapelle), stammt aus dem Jahr 1328.

Die erste grundlegende Renovierung nach dem Wiederaufbau erfolgte in den Jahren 1977 / 1978, die letzte Renovierung erfolgte 2002 / 2003.

Die Pfarrkirche St. Agnes besitzt eine große Auswahl an alten Paramenten und liturgische  Geräten. Dazu gehören z.B. ein "Silbernes Kastenrequiliar" um 1600, eine "Sonnenmonstranz" um 1725 und ein Ziborium um 1715. Der neugotische Kreuzweg aus der so genannten "Wiedenbrücker Schule" entstand um 1870. Mit einer "Hänge-Madonna im Rosenkranz" - nach einer Arbeit Tilmann Riemenschneiders aus dem Jahr 1985 - haben aber zum Beispiel auch moderne Mobilien in die Kirche Einzug gehalten.

 

Kirche St. Agnes

Brüderstr. 46

59065 Hamm